Startseite

Einst waren es die Reisen in ferne Länder, die mich begeisterten. Doch mit zunehmendem Alter wuchs die Lust, mehr über Deutschland als Reiseland zu erfahren.

Einst lebten unsere Vorfahren im Wartheland und Niederschlesien, dem heutigen Polen. Bei unserer dritten Polenreise im Jahr 2019 folgten wir nicht den Spuren unserer Vorfahren, dafür ließen wir uns von den geschichtsträchtigen Schönheiten der alten Hansestädte Stettin und Danzig, sowie dem Naturparadies der Masuren begeistern.

Knapp 35 Kilometer sind es von Cortina D´Ampezzo nach Cibiana di Cadore, ein kleines Dolomiten-Bergdorf auf knapp 1.000 Meter Höhe, das der Ausgangspunkt zum Besuch des höchsten Museums Europas, dem Messner Mountain Museum „Dolomites“ ist.

Er war ein menschenscheuer Träumer, der einst von sich selbst sagte „Ein ewig Rätsel will ich bleiben, mir und Anderen“. Schon zu seinen Lebzeiten ein Mythos, lehnte er Kriege und die Jagd ab, begeisterte sich aber für die Musikdramen von Richard Wagner und ließ Schlösser bauen, die nie ein Fremder betreten sollte.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider




Meine Weltreisen


Meine Ausstellungen


Bodypainting






Chroniken für das Schützenwesen – von Werner Wabnitz Mit der Präsentation der Chronik „Tradition und Präzision“ am 25. November 2017 im Schützenhaus der SG Olympia Groß-Zimmern erlebte ich einen weiteren Höhepunkt in meiner Öffentlichkeitsarbeit für das Schützenwesen, in dem ich neben den Berichten über die laufenden Schießsportveranstaltungen seit 1987 auch an der Erstellung von verschiedenen Chroniken für das Schützenwesen beteiligt war.